Leitbild | Übungsleiter | Kindeswohl | Geschäftsstelle | Vereinsleben | Mitgliedschaft | Vorstand | Funktionen im TVL | Freunde und Förderer | Service | Anfahrt | Lorsbach 
Vereinsleben > Jubiläumsrückblick

Jubiläumsrückblick

Am 24. bis 26. September 2010 feierte der Turnverein Lorsbach seinen 125-jährigen Geburtstag.

Trotz seines hohen Alters von 125 Jahren präsentierte sich der Turnverein Lorsbach jung, frisch und modern.

Das Jubiläumswochenende begann am Freitag mit dem Festakt. Rund 200 Gäste, Prominente aus Sport und Politik, sowie Freunde und Mitglieder, wurden von den Tänzerinnen des TVL in schönen und glitzernden Kostümen Spalier stehend erwartet.

Durch das Programm führten die beiden jungen Mitglieder Levin Kettler und Felicitas Muth. Sie gaben auch das Zeichen für den Einmarsch vieler junger Sportler aus den Abteilungen Badminton, Tischtennis, Leichtathletik, Tanzen und dem KinderSportClub. Vorneweg wurde die historische Vereinsfahne getragen und das Vereins-Maskottchen „Lobo“ begleitete den Zug.

Levin und Felicitas trugen dem Publikum in Abschnitten viele interessante Fakten und Geschichten des Vereins vor, begleitet von einer Fotopräsentation. Dazwischen baten sie die prominenten Redner auf die Bühne. Die A-cappella-Gruppe „HOBOES“ lockerte die rund 90-minütige Veranstaltung mit kleinen Gesangseinlagen auf.

Erster Stadtrat Wolfgang Exner, Kreisbeigeordneter Michael Cyriax, Ortsvorsteher Erwin Zeitz, Vereinringsvorsitzender Hans-Joachim Sawinski, Reinhard Odey vom Turngau Main-Taunus und Rolf Byron Vizepräsident des Hessischen Turnverbands, sie alle sprachen dem Verein Glückwünsche aus und lobten den Verein. Er biete eine sehr attraktive Sportstätte und lade die Bürger ein dabei zu sein und mitzumachen. Auch die Modernisierung des Kunstrasenplatzes werde dem Verein weiter Kraft und Power für die Zukunft geben. Der TVL sei das Aushängeschild für Lorsbach. Erster Vorsitzender Ralph Overdick dankte allen Mitgliedern und Förderern. Er würdigte die historische Leistung der Mitglieder vor seiner Zeit. Er werde auch seinen Beitrag leisten, dass der Sport gefördert wird und die Mitglieder sich im Verein wohl fühlen. Gerhard Kahlke, Vorsitzender des Ehrenausschusses, übergab die Summe von 3.500 Euro des Ehrenausschusses symbolisch mit einem großen Scheck, an Ralph Overdick. Die 2. Vorsitzende, Isolde Waltenberger, widmete sich in ihrer Rede besonders den Vorfahren, die das Fundament dieses Vereins gebildet haben, für das wir sehr dankbar sein müssen und auf dem wir weiter aufbauen müssen.

Nach dem Festakt wurden die Gäste zum Sektempfang eingeladen. Und das „Hessische Bufett“ mit vielen Leckereien wurde eröffnet. Bier vom Fass und andere Kaltgetränke wurden auch angeboten.

Jetzt war auch Zeit sich die Ausstellung über die Vereinsgeschichte anzusehen. Historische Bilder und antike Stücke, wie Fahnen, Medaillen, Lorbeerkranz, Sportkleidung, Mitgliederpass, usw. wurden gezeigt, aber auch Zeitungsartikel, Fotos und Berichte des 75- und 100-jährigen Jubiläums, der Einweihungsfeier der Halle und der Events der neueren Zeit.

Nach den beeindruckenden Auftritten von Malin Krohn mit einem Schautanz und Lanea Gerstberger mit einem Gardetanz gab es Gelegenheit auf der Tanzfläche selber das Tanzbein zu schwingen. Ein Profi-DJ legte ein breites Repertoire auf. Bis nach Mitternacht wurde gefeiert.

Am Samstagmorgen startete der Tag mit dem Schietwetterspielplatz für die Kleinen mit Eltern. Die Halle wurde in einen tollen Parcours mit Kletter-, Schaukel-, Spring- und Balancier-Möglichkeiten verwandelt.

Am Nachmittag standen die FunAthletics auf dem Programm. Gemischte Gruppen aller Altersklassen traten bei originellen Sportübungen gegeneinander an. Es gab viel Spaß, auch die Lachmuskeln wurden trainiert. Sieger wurde die Gruppe die „Sauren Zitronen“.

Ein Kinoabend mit dem Amerikanischen Spielfilm „Invictus“ und zwei in Lorsbach gedrehten Filmen ließen den Samstag ausklingen.

Der Sonntag begann mit einem gut besuchten Gottesdienst im Obergeschoss der Halle. Danach wurden Leckeres aus der TVL-Suppenküche und Bratwurst angeboten.

Anschließend war es Zeit für die Festwanderung, mit dem Besuch von an alten Sportstätten. Zuerst ging es am alten Turnplatz unterhalb der Bahnlinie vorbei. Dann über den Albertsweg zur Gundelhard. Dort wurde die Wandergruppe von Willi Müller empfangen, der über das Handballgeschehen am alten Handballplatz an der Gundelhard erzählte.

Nach dem Herbstkaffee, einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, fand das Fest sein Ende.

Wer leider nicht die Zeit hatte beim Jubiläumswochenende dabei zu sein, kann sich die Fotos hier ansehen.

Zur Geschichte des Vereins und dem aktuellen Sportangebot liegt die Jubiläumsbroschüre in der Halle und in Lorsbacher Geschäften kostenlos bereit.

Impressionen aus 125 Jahren Vereinsgeschichte





 Impressum | Kontakt | Sitemap