Übungsleiter | Kindeswohl | Geschäftsstelle | Vereinsleben | Mitgliedschaft | Vorstand | Funktionen im TVL | Freunde und Förderer | Service | Anfahrt | Lorsbach 
Outdoor / Triathlon
3.09.13 18:59 Alter: 4 yrs

Dreimal TopTen für den TVL-Nachwuchs


Mika

Mauritz

Mati

Am Sonntag standen für 3 TVL-Athleten die letzten Einzelstarts der Triathlon Saison 2013 auf dem Programm.

Beim Schülertriathlon in Montabaur ging Mika bei den Schülern B über die Distanz 0,2 / 6 / 1km an den Start. Dummerweise löste sich bereits nach wenigen Metern im Wasser das (viel zu große) Band mit dem Zeitmesschip am Knöchel. Geistesgegenwertig konnte er das Band zwar noch mit der Hand auffangen, was aber nun damit machen? Leider fiel ihm in diesem Moment keine bessere Lösung ein, als das Band weiterhin in der Hand zu behalten. Somit stand dann aber verständlicherweise nur noch eine Hand für die Erzeugung des erforderlichen Vortriebs zur Verfügung! Irritiert durch diese Vorkommnisse passierte ihm dann leider noch ein zweites Missgeschick, indem er ein für einen anderen Athleten gedachtes Ausstiegs-Kennzeichen falsch deutete und somit bereits nach 150 m aus dem Wasser stieg und erst an Land auf seinen Fehler hingewiesen und nochmal ins Wasser geschickt wurde. Als gesamt 15. machte er sich schließlich auf den Weg in die Wechselzone, wo er routiniert einen blitzschnellen Wechsel hinlegte und auf dem Rad mit der siebtschnellsten Zeit weiter Plätze gutmachen konnte, die er dann auch beim abschließenden Lauf nicht mehr abgab und somit das Rennen mit einem 10. Platz beendete.

Für Mauritz galt es bei den Schüler C die Distanzen 0,1 / 2 / 0,4 km zu bewältigen.
Bedingt durch das Malheur bei Mika wurde seine Chipband noch kurz vor dem Start mit weiteren Sicherheitsnadeln „zusammengetackert“, so dass er den Schwimmpart ohne Probleme bewältigen konnte. Konzentriert ging er anschließend auch die beiden anderen Disziplinen an und fand sich letzten Endes als gesamt 10. in der Ergebnisliste wieder. Berücksichtigt man in der Altersklasse dass tatsächliche Geburtsjahr, wäre das für den Jahrgang 2005 sogar der 1. Platz gewesen…

Eine Premiere stand für Mati auf dem Programm, der endlich seinen langersehnten ersten „richtigen“ Triathlon bestreiten durfte, nachdem er mit seinen 5 Jahren bisher lediglich immer „nur“ bei Swim+Run oder Bike+Run Wettkämpfen an den Start gehen durfte. In der Klasse Schüler D musste er dafür 0,05 / 1 /0,2 km zurücklegen. Nachdem er erst vor kurzem sein Schwimmabzeichen in Bronze erhalten hat, machte er natürlich gleich von Anfang an „Druck“ im Wasser und entstieg diesem bereits als Siebtplazierter. Der Wechsel funktioniert wieselflink und die offiziell erlaubte Hilfe von Mama musste kaum in Anspruch genommen werden. Anschließend ging es mit der 20 Zoll-Puky-Racemachine auf die offiziell für Drafting (=Windschattenfahren) freigegebene Radstrecke. Beim abschließenden Lauf auf der 200 m Wendepunktstrecke gab es dann kein Halten mehr und der Zieleinlauf mit einem zeitgleich gestarteten Mädchen musste  sogar noch ein Fotofinish entschieden werden. Siebter Platz im ersten Triathlon – was will man mehr?
Und mehr (Triathlon) will er auf jeden Fall noch, parallel zu seiner Fußball Karriere bestreiten ;-))  

Am nächsten Wochenende steht dann endgültig der letzte Triathlon der Saison an.
Beim Triathlon-Festival in Windecken steht hier für Mika, Markus und Mauritz der erstmalige Start in der Family-Staffel über die Distanzen 0,2 / 10 / 2,5km an.
Bericht dazu folgt…






 Impressum | Kontakt | Sitemap